project movie moreinfo lh_logo_w logo_w perspektiven_rot scroll search contact perspektiven camera pfeil Twitter LinkedIn Facebook Youtube Xing survey

Projekte

Bestmarken durch Nachhaltigkeit

CSC-Zertifizierungen geben Aufschluss darüber, wie ökologisch, sozial und ökonomisch verantwortlich Unternehmen operieren. Holcim Deutschland hat sämtliche Zementstandorte und insgesamt bereits 29 Werke in allen Segmenten zertifizieren lassen.

Messen und Fachtagungen stehen für Austausch, Netzwerk und den Blick auf Branchentrends. So auch die traditionellen BetonTage in Neu-Ulm, die die schwäbische Stadt im Februar für drei Tage zum Mekka der Betonbranche machten. Seit Jahren in aller Munde und weiterhin ein Megatrend: Nachhaltigkeit. Dieser oft eher unbestimmte Begriff wurde im Rahmen der BetonTage sehr konkret, als Holcim Deutschland insgesamt sechs CSC-Nachhaltigkeitszertifikate in Gold und Silber überreicht wurden. Holcim Deutschland ist damit der erste Baustoffhersteller weltweit, der die Wertschöpfungskette mit CSC-Zertifikaten für Zement, Gesteinskörnungen und Transportbeton abdeckt.

Was hat es mit den CSC-Zertifikaten auf sich? CSC steht für das Concrete Sustainability Council. Mitglieder des CSC sind Unternehmen, Verbände, Zertifizierungsstellen und Institute aus dem Bereich Beton, Zement, Zusatzstoffe und Gesteinskörnung. Das CSC hat ein weltweites Zertifizierungssystem eingeführt, das Aufschluss darüber gibt und quantifiziert, inwieweit die Herstellung von Beton, Zement und Kies ökologischen, sozialen und ökonomischen Maßstäben entspricht. Der Bundesverband der Deutschen Transportbetonindustrie e. V. (BTB) hat die Rolle des „Regionalen Systembetreibers“ übernommen und organisiert das Zertifizierungssystem in Deutschland. Die Zertifizierung selbst erfolgt durch vom CSC unabhängige anerkannte Zertifizierungsstellen, bei Holcim Deutschland waren dies bei Zementwerken die FIZ GmbH und bei Kies- und Transportbetonwerken die Kiwa Deutschland GmbH.

Mehr Infos

Weitere Einblicke und eine Übersicht unserer zertifizierten Werke auf unserer Website.

Hier klicken
Sechs Holcim Standorte erhielten während der BetonTage in Neu-Ulm offiziell CSC-Zertifikate in Gold und Silber. Bei der Zertifikatsübergabe waren mehrere Holcim Kollegen anwesend.
Rekordverdächtig - Sechs Holcim Standorte erhielten während der BetonTage in Neu-Ulm offiziell CSC-Zertifikate in Gold und Silber. Bei der Zertifikatsübergabe waren mehrere Holcim Kollegen anwesend.

Es purzeln Rekorde

Und die Ergebnisse können sich sehen lassen: Nachdem 2018 bereits drei Holcim Zementwerke Zertifikate für die nachhaltige Herstellung ihrer Produkte erhalten hatten, folgten 2019 Transportbetonwerke und Produktionsstätten für Gesteinskörnungen. Dabei erzielten die Standorte weltweite Bestmarken mit den höchsten je erzielten Werten: Der Standort Düsseldorf wurde als weltweit bestes Betonwerk ausgezeichnet. Im weltweiten Ranking für nachhaltige Produktion von Gesteinskörnungen liegen die Holcim Werke  Willich, Stenden und Vorst auf dem geteilten Spitzenplatz. Und weil Nachhaltigkeit bei Holcim fester Teil der Unternehmenskultur ist, haben die vom BTB feierlich übergebenen Zertifizierungsurkunden einen Ehrenplatz bekommen: Sie werden an den Arbeitsplätzen derjenigen aufgehängt, die sie verdient haben, nämlich in den jeweils ausgezeichneten Werken.

Bis Anfang Juni wurden weitere Kies- und Transportbetonwerke zertifiziert, insgesamt weisen hier 21 Standorte ein CSC-Zertifikat auf. Und wer Zement von Holcim in Deutschland kauft, erhält diesen garantiert aus einem zertifizierten Werk – alle acht Standorte haben das Verfahren erfolgreich durchlaufen. Insgesamt sind es damit derzeit 29 Standorte von Holcim Deutschland in der Bundesrepublik sowie den Niederlanden.

Messbarer Nutzen für Kunden

Dabei sind die Zertifikate kein Selbstzweck: Die Zertifikate werden von allen gängigen Nachhaltigkeitssystemen für Gebäude anerkannt. „Holcim Beton bietet damit allen Kunden, die für ihre Bauprojekte eine solche Nachhaltigkeitszertifizierung durchführen, einen messbaren Nutzen“, so Werner Spilles, Leiter Transportbeton und Mitglied des Management-Teams von Holcim Deutschland.

Der Wert der Zertifizierung

Der Wert des CSC ergibt sich insbesondere aus der Anerkennung durch internationale Systeme zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Geb.uden. Dies sind Systeme wie das international verankerte Zertifizierungssystem BREEAM und das der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB), die beide das CSC anerkennen. Weil im deutschen Gewerbeimmobilienmarkt bereits jeder fünfte Euro in durch solche Systeme zertifizierte „Green Buildings“ investiert wird, bedeutet dies einen wachsenden Wettbewerbsvorteil für CSC-zertifizierte Unternehmen.

Mehr Infos

Wie gefällt Ihnen der Artikel?

Ihre Meinung hilft uns, das Magazin weiter zu verbessern und auf Ihre Interessen einzugehen. Wir würden uns daher freuen, wenn Sie noch ein paar abschließende Fragen beantworten.

In welchem Segment arbeiten sie?

Sind Sie Holcim Kunde?

Wollen Sie uns noch etwas mitteilen?

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben.

Menu