project movie moreinfo lh_logo_w logo_w perspektiven_rot scroll search lh_logo contact perspektiven camera pfeil Twitter LinkedIn Facebook Youtube Xing survey lh_logo_w
Vollelektrischer Fahrmischer: Der Prototyp eines vollelektrisch betriebenen Fahrmischers des Herstellers Putzmeister by Sany.

Projekte

Innovativ, grün und leise: E-Fahrmischer im Test

Zu den Herausforderungen auf dem Weg zum klimaneutralen Unternehmen bis 2045 gehört es, den CO2-Ausstoß auch in der Logistik deutlich zu reduzieren. Dabei hat Holcim einen weiteren wichtigen Schritt getan: Vor Kurzem wurden vielversprechende Tests mit einem der weltweit ersten Elektro-Transportbeton-Fahrmischer durchgeführt.

Um den Bereich Logistik im Unternehmen zu dekarbonisieren, verfolgt Holcim eine klare Strategie: Optimierung, Kompensation wo nicht anders möglich und Einsatz neuer Technologien. Während die ersten beiden Schritte bereits seit Jahren konsequente Anwendung finden, steckt die Entwicklung innovativer Antriebstechnologien im schweren Straßentransport noch in den Kinderschuhen. Denn die Bemühungen der Hersteller konzentrieren sich derzeit maßgeblich auf den Fernverkehr und hier auf alternative Antriebstechnologien wie etwa biogenes Gas oder Wasserstoff-Brennstoffzellen.

„Wir wollen die Ersten sein, wenn es neue Möglichkeiten gibt, die für uns fahrenden Fahrzeuge CO2-freundlich umzurüsten oder ganz neue Antriebsformen einzusetzen“, formuliert Roger Haschka, Manager Einkauf, das Ziel. Schon seit längerer Zeit steht er im engen Austausch mit der Automobilbranche, um als First Mover in Sachen neuer Technik und Innovationen auftreten zu können.

Rene Leja
Referent Corporate Communications
Tel.: 40 3 60 02-128

Email schreiben

VOLLELEKTRISCHER FAHRMISCHER-PROTOTYP IM TEST

Dieser Austausch trägt nun weitere Früchte: Im Juni gelang es, den ersten Prototypen eines vollelektrisch betriebenen Fahrmischers des Herstellers Putzmeister by Sany ausgiebig zu testen. Ein Resultat der guten Zusammenarbeit zwischen der Holcim Logistik, dem Joint Venture Partner BetonNet und dem zentralen Einkauf. Die ersten Tests verliefen äußerst positiv.

„Wir wollen die Ersten sein, wenn es neue Möglichkeiten gibt, die für uns fahrenden Fahrzeuge CO2-freundlich umzurüsten oder ganz neue Antriebsformen einzusetzen“

Roger Haschka, Manager Einkauf

Nach einer kurzen Einweisung des neuen Lkw startete die erste Auslieferung auf die Baustelle eines Kunden. Die untypischen leisen Fahrgeräusche sorgten dabei für ungläubige Blicke. Neben der erfolgreichen Auslieferung des Materials stehen weitere Parameter im Fokus: Alle Tests wurden gründlich mit Informationen zu Stromverbrauch, Fahrstrecken, Fahrzeiten und Ladevolumen dokumentiert, damit nun eine Machbarkeitsstudie zum Einsatz von batteriebetriebenen E-Fahrmischern umgesetzt werden kann.

WEITERE TESTS SIND GEPLANT

Um auch anderen Logistikpartnern die Möglichkeit zu bieten, sich über den Test zu informieren, lud Holcim zum Austausch ins Transportbetonwerk Plettenberg ein. Gemeinsam mit der Holcim Logistik, der Produktionsleitung, der Disposition und dem Hersteller wurden die Erkenntnisse diskutiert und mögliche Einsatzszenarien ausgelotet.

Fazit des Tages war das klare Bekenntnis aller Beteiligten, den Einsatz dieser vielversprechenden innovativen Technik voranzutreiben, sodass Holcim den zeitnahen Erwerb mehrerer Fahrzeuge dieser Art beabsichtigt. Zudem sind in Kürze auch weitere Tests im Segment Zement geplant.

    Wie gefällt Ihnen der Artikel?

    Ihre Meinung hilft uns, das Magazin weiter zu verbessern und auf Ihre Interessen einzugehen. Wir würden uns daher freuen, wenn Sie noch ein paar abschließende Fragen beantworten.

    In welchem Segment arbeiten sie?

    Sind Sie Holcim Kunde?

    Wollen Sie uns noch etwas mitteilen?

    Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben.